[ print ]    
  Willkommen
Sortiment
   - Andachtsbilder
   - Ansichtskarten
   - Bücher
   - CDs
   - Devotionalien
   - Kerzen
   - Statuen
   - Heiligenfiguren
   - Krippen
   - Ikonen
Probehören/Probelesen
Öffnungszeiten
Impressionen
Lage
Kontakt
 
   
 

Der Mönch und das Buch

 
 

Die Stiftsbibliothek Einsiedeln –
Deutung und Geschichte

P. Odo Lang OSB

Zwei wichtige Publikationen aus der Stiftsbibliothek sind schon erschienen oder sind in unmittelbarer Vorbereitung: der Handschriftenkatalog und der Inkunabelkatalog. Was jedoch immer noch fehlt, ist eine ausführliche Geschichte der Stiftsbibliothek. Zwar enthält die Festgabe zum Abschluss der Sanierung und Restaurierung von 1999 wertvolle Hinweise, die aber keineswegs Anspruch auf Wissenschaftlichkeit erheben. In diesem Buch nun, einer vollständig überarbeiteten Neufassung der Festschrift «Der Mönch und das Buch», soll nun erstmals – und dies unter dem gleichen Titel – die Geschichte der Einsiedler Klosterbibliothek umfassend dargestellt werden. Dazu gehören auch die Bestandesgeschichte und Bestandesbeschreibung sowie die Deutung der Bibliothek.

Dieser Gang durch die Geschichte der Bibliothek möchte von neuem die Bereitschaft wachrufen, uns den Aufgaben zu stellen, die mit dem Kulturerbe der Klosterbibliothek für uns gegeben sind. Wir dürfen ja nicht einfach beim einmal Erreichten stehenbleiben, sondern müssen von da aus den künftigen und doch alten, weil bleibenden Verpflichtungen gerecht werden.

In einem ersten Kapitel wird die Entstehung, das Werden der Klosterbibliothek dargestellt als Gang durch die mehr als tausendjährige Geschichte der Bibliothek, ihrer Tradition und Buchkultur. Das zweite Kapitel widmet sich dem Raum der Bibliothek, der seinerseits von der Hochachtung unserer Vorfahren der Kultur ganz allgemein und der Buchkultur im Besonderen gegenüber Zeugnis gibt. Dass aber diese Tradition und Kultur heute noch bei uns hier lebendig sind, zeigt schliesslich das dritte Kapitel unter dem Stichwort: Bibliothek mit Zukunft.

Der Herausgeber

P. Odo Lang, geboren 1938 in Schönenwerd (SO), Benediktiner in Einsiedeln, Studien in Einsiedeln und Rom 1959–1967. Promotion 1967 zum Dr. theol. mit Spezialisierung in Liturgiewissenschaft (Sant Anselmo, Rom) und Dipl. pal. (Scuola di paleografia e archivistica, Vatikan).

Seit 1967 Lehrer der Theologie und Liturgiewissenschaft an der Theologischen Schule der Benediktinerabtei Einsiedeln. Seit 1982 Stiftsbibliothekar.

Bestellformular

Format 160 x 230 mm
448 Seiten, mit zahlreichen z.T. farbigen Abbildungen
CHF 75.- pro Exemplar (inkl. MwSt), exkl. Versandkosten A-Post CHF 10.00, B-Post CHF 8.00
Lieferung gegen Vorauskasse